Skip to content

Amtsblatt

AUSLAGESTELLEN ab März 2017


Ab jetzt erfolgt die Übermittlung des Dippolds Boten nur noch über Auslagestellen oder online über die Homepage unter  http://www.dippoldiswalde.de/inhalte/dippoldiswalde/_inhalt/dippoldiswalde/amtsblatt/amtsblatt  oder:

Dippolds Bote

 2017

 

 

 

 

   Erscheinungstag

Redaktionsschluss

07.04.2017

27.03.2017

05.05.2017

21.04.2017

02.06.2017

18.05.2017

07.07.2017

26.06.2017

04.08.2017

24.07.2017

01.09.2017

21.08.2017

06.10.2017

21.09.2017

03.11.2017

19.10.2017

01.12.2017

17.11.2017

 

 

 

   2016


      2015 

 

Redaktionsstatut für die redaktionellen Beiträge aus dem Ortsgeschehen

INHALTLICHE VORGABEN

1. Der Oberbürgermeister ist Herausgeber und bestimmt die redaktionelle Ausrichtung des Dippolds Boten.

2. Dem besonderen Charakter des amtlichen uns nichtamtlichen Teils aus dem Rathaus ist auch im redaktionellen Teil Rechnung zu tragen. Ausgeschlossen sind alle Beiträge deren Inhalte gegen die Verfassung, die Menschenrechte, die freiheitlich demokratische Grundordnung oder die guten Sitten verstoßen, die zum Beispiel beleidigenden oder verunglimpfenden Inhalte sind.

3. Der Dippolds Bote gehört nicht zur Meinungspresse. Leserbriefe werden zugelassen. Parteienwerbung wird nicht zugelassen bzw. auf Wunsch des jeweiligen Stadtrates in eingeschränktem Maße als Beilage und mit einem Beilagenhinweis versehen, zugelassen.

4. Beiträge ortansässiger Einreicher werden bevorzugt aufgenommen. Beiträge nicht ortsansässiger Einreicher sind kostenpflichtig.

5. Im Interesse der Gleichbehandlung der Vereine, Schulen, Kitas usw. behält sich die Redaktion die Kürzung von Beiträgen und eine Fotoauswahl vor.

6. Alle Veröffentlichungen müssen einen inhaltlichen Bezug zur Stadt aufweisen.

7. Gleiche Texte/gestaltete Hinweise zur Hinführung auf ein Ereignis in aufeinander folgenden Ausgaben werden nur nach Absprache aufgenommen.

8. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung eingereichter Artikel. So behält sich die Redaktion vor, Anzeigen von Unternehmen, Vereinen Wohlfahrtsverbänden usw., auch wenn sie als redaktionelle

Beiträge geliefert werden, nicht kostenfrei aufzunehmen.

9. Vereinbaren Vereine, Schulen und Kindertagesstätten, Freiwillige Feuerwehren u.a. mit ihren Unterstützern und Sponsoren deren Veröffentlichung im Amtsblatt geschieht das ausschließlich durch Nennen von Namen

 

TERMINE

1. Die Erscheinungsweise ist monatlich nach einem abgestimmten Terminplan. Der Redaktionsschluss für die kommende Ausgabe wird in der jeweils aktuellen Ausgabe veröffentlicht.

2. Aufgenommen werden nur die Beiträge, die zum Radaktionsschluss eingegangen bzw. zu diesem Zeitpunkt in Inhalt und Umfang mit der Redaktion abgestimmt sind. Alle Veranstaltungshinweise können nur dann veröffentlicht werden, wenn sie einen zeitlichen Bezug zum Erscheinungstermin haben.

Mehrfache Ankündigungen im Vorfeld von Großveranstaltungen werden nur dann in mehreren aufeinander folgenden Ausgaben veröffentlicht, wenn sich die Einreicher im Umfang der weiteren Veröffentlichungen deutlich einschränken.

 

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

1. Texte und Bilder sollen nach Möglichkeit getrennt und in digitaler Form übermittelt werden. Die Bildauflösung sollte 240 dpi im Endformat betragen. Bilder dürfen nicht in das Word-Dokument eingebunden sein. Die Text und Plakate sollte im Word-Dokument eingereicht werden. Pro Artikel können maximal zwei Fotos veröffentlicht werden.

2. Texte sollen vom Einreicher auf korrekte RS/Grammatik Korrektur gelesen sein, wobei besonders auf die korrekte Schreibung von Namen geachtet werden muss.

3. Beiträge mit vorgefertigter Gestaltung, die als PDF, JPG TIF übergeben werden, werden im Interesse des einheitlichen Erscheinungsbildes der Zeitung nur bei genügend freier Platzkapazität veröffentlicht.

 

PRESSERECHT, PERSÖNLICHKEITSRECHTE; URHEBERRECHT;

STEUERRECHT; WETTBEWERBSRECHT

Die Redaktion prüft bei den eingereichten Beiträgen nicht, ob Rechte Dritter verletzt werden.

1. Die Verantwortlichkeit im Sinne des Presserechts liegt bei dem jeweiligen Text- bzw. Bildautor. Anonym eingereichte Texte und Fotos werden nicht veröffentlicht.

2. Mit der Übergabe der Text- bzw. Fotobeiträge bestätigt der Einreicher, dass er über alle Rechte zur Veröffentlichung in Dippolds Boten und dessen Internetdatei verfügt und keine Urheberrechte verletzt,(insbesondere, dass er keine Logos, Textpassagen, Bilder oder Cliparts ohne Zustimmung des Rechteinhabers aus dem Internet heruntergeladen und in seinem Beitrag verwendet hat).

3. Der Verfasser bestätigt mit der Übergabe von Fotos, dass er bei Abbildung von Personen deren das Recht am eigenen Bild beachtet hat.

4. Die Redaktion prüft die eingereichten Beiträge bezüglich mehrwertsteuerlicher Vorgaben. Als Anzeigen behandelt und mit 19% MWST belegt werden Beträge, hinter denen die Absicht steht, Gewinne zu erzielen.

 

Weitere Nachrichten aus und über Dippoldiswalde finden Sie auf folgenden Seiten:

 

Kontakt

Große Kreisstadt
Dippoldiswalde

Markt 2
01744 Dippoldiswalde
Tel.: 03504 - 64990
Fax: 03504 - 6499702

E-Mail schreiben

Sprechzeiten:
Mo: 9:00 - 12:00 Uhr
Di:   9:00 - 12:00 Uhr und
     14:00 - 16:00 Uhr
Meldeamt + Bürgerbüro + Touristinfo
Di: 9:00 - 12:00 Uhr  u.
   14:00 - 18:00 Uhr
Mi: Rathaus u. Außenstelle  geschlossen
Do: 9:00 - 12:00 Uhr und
     14:00 - 18:00 Uhr
Fr:  9:00 - 12:00 Uhr
Außenstelle Schmiedeberg
Do.: 9:00 - 12:00 und
      14:00 - 18:00 Uhr
Bankverbindung:
IBAN: DE 78 8505 0300 3030 0001 16
BIC:   OSDDDE81XXX