Skip to content

Aktuelles

„Silberrausch und Berggeschrey“

Am Mittwoch, dem 08.10.2014 gegen 15:00 Uhr war es endlich so weit. Das 5 x 5 m große Werbeplakat für die Wanderausstellung, welche vom 24.10.2014 – 29.03.2015 in der Osterzgebirgsgalerie im Schloss Dippoldiswalde zu sehen sein wird, wurde feierlich enthüllt.

Das Werbeplakat befindet an der Wand des ehem. Hotels „Roter Hirsch“ am Obertorplatz.

Herr Oberbürgermeister Jens Peter, Frau Andrea Dombrois, Vizepräsidentin des Landestages Dresden sowie Frau Dr. Christiane Hemker, Frau Wendy Eixler und Frau Jitka Hrichkova vom ArchaeoMontan – Projekt vom Landesamt für Archäologie Sachsen haben sich die Zeit genommen, um gemeinsam mit dem „Förderverein mittelalterlicher Bergbau Dippoldiswalde e.V.“ auf die feierlich Enthüllung des Werbeplakates mit einem Gläschen Sekt anzustoßen.

Es ist der erste Hinweis auf ein großes Ereignis: die Wanderausstellung zu dem mittelalterlichen Bergbau in Dippoldiswalde. Dieses Werbeplakat wurde von dem „Förderverein mittelalterlicher Bergbau Dippoldiswalde e.V.“, mit der Unterstützung von Sponsoren, auf den Weg gebracht. Weitere Werbeaktionen und Plakatierungen werden folgen, so die Aussage von Wendy Eixler vom Ziel-3 Projekt des Landesamtes für Archäologie Sachsen.

Werbeplakat an der Wand des ehemaligen Hotels "Roter Hirsch" am ObertorplatzFrau Andrea Dombrois, Vizepräsidentin des Landestages Dresden sowie Frau Dr. Christiane Hemker, Frau Wendy Eixler und Frau Jitka Hrichkova vom ArchaeoMontan

Ein großes Dankeschön möchte der „Förderverein mittelalterlicher Bergbau Dippoldiswalde e.V.“ allen Sponsoren und Unterstützern dieser Aktion aussprechen:

  • Büro…Zimmermann
  • Otto Benedix , Inh. Jens Tennert e.K.
  • IngenieurBüro Hagstotz, Inh. Wolfram Hagstotz
  • Augenoptik Libuda
  • Bauplanung Pia Ullmann
  • Haustechnik Heiko Mayer, Heizung/Sanitär/Solar
  • Physiotherapie Zimmermann
  • Autohaus Henry Siebeneicher
  • Fam. Thriller
  • LKW Service Pötzsch GmbH
  • sowie Grafik & Werbung Michael Kosch
  • und ganz besonders dem Bau-Service Dipps GmbH, Herr Werner Geißler.

Andrea Kretschmann, „Förderverein mittelalterlicher Bergbau Dippoldiswalde Logo des Bergbaufördervereinse.V.“

„Die Bedeutung der hochmittelalterlichen Bergwerke von Niederpöbel bei Schmiedeberg in der europäischen Montanarchäologie“

Am Donnerstag, dem 09.10.2014, 19:00 Uhr wurde von Frau Dr. Christiane Hemker, Leiterin des ArchaeoMontan - Projektes vom Landesamt für Archäologie Sachsen, ein Vortrag zu dem Thema: „Die Bedeutung der hochmittelalterlichen Bergwerke von Niederpöbel bei Schmiedeberg in der europäischen Montanarchäologie“ im Martin-Luther-King-Haus in Schmiedeberg gehalten.

Herr Bernd Heine, Vorsitzender des „Fördervereins mittelalterlicher Bergbau Dippoldiswalde e.V.“ begrüßte die 77 zu dem Vortrag gekommenen Bürgerinnen und Bürger.

Im anschließenden Vortrag gab Frau Dr. Hemker einen Einblick in die ersten, bereits im Jahre 2009, festgestellten Spuren des Altbergbaus in der Niederpöbel, dem Standort für das sich im Bau befindliche Hochwasserrückhaltebecken Niederpöbel.

Von 2010 bis 2013 konnte im Rahmen der bauvorbereitenden Maßnahmen zu diesem Rückhaltebecken der Altbergbau aufgewältigt werden und die freigelegten Hinterlassenschaften des Altbergbaus vom Landesamt für Archäologie untersucht, dokumentiert und in die Zeit des Mittelalters datiert werden.

Frau Dr. Hemker stellte in ihrem sehr interessanten Vortrag anhand von Bildmaterial anschaulich den Ablauf der Untersuchungen, Grabungen und Funde bis zu den derzeitigen Untersuchungsergebnissen und neuen Erkenntnissen für die Dippoldiswalder Region im Kontext des mittelalterlichen Bergbaus eindrucksvoll dar.

Von besonderer Bedeutung ist die Tatsache, dass diese montanarchäologischen Untersuchungen zu den umfangreichsten gehören, die jemals in Deutschland und Europa durchgeführt wurden, den durch dieses Projekt konnte eine überaus gut erhaltene mittelalterliche Bergbaulandschaft unter und über Tage, deren erste Spuren bis in das 12. Jahrhundert reichen, erforscht werden. Die anschließende Fragerunde wurde durch die Besucher genutzt, ihre Fragen an Frau Dr. Christiane Hemker zu stellen.

Wir möchten uns bei Frau Dr. Christiane Hemker für Ihre Bereitschaft, diesen sehr interessanten Vortrag zu halten, ganz herzlich bedanken. Ebenso bedanken wir uns bei Herrn Grohmann, Geschäftsführer und Hausleiter des Martin-Luther-King-Haus,Tagungs- und Freizeitheim Familienferienstätte e.V., für die sehr gute Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung dieses Abends.

Andrea Kretschmann, „Förderverein mittelalterlicher Bergbau Dippoldiswalde e.V.“

Kontakt

Große Kreisstadt
Dippoldiswalde

Markt 2
01744 Dippoldiswalde
Tel.: 03504 - 64990
Fax: 03504 - 6499702

E-Mail schreiben

Sprechzeiten:
Mo: 9:00 - 12:00 Uhr
Di:   9:00 - 12:00 Uhr und
     14:00 - 16:00 Uhr
Meldeamt + Bürgerbüro + Touristinfo
Di: 9:00 - 12:00 Uhr  u.
   14:00 - 18:00 Uhr
Mi: Rathaus u. Außenstelle  geschlossen
Do: 9:00 - 12:00 Uhr und
     14:00 - 18:00 Uhr
Fr:  9:00 - 12:00 Uhr
Außenstelle Schmiedeberg
nachzulesen in Bekanntmachungen
Bankverbindung:
IBAN: DE 78 8505 0300 3030 0001 16
BIC:   OSDDDE81XXX