Skip to content

Aufgaben

Gleichstellung von Frau und Mann

Männer und Frauen sind gleichberechtigt. So steht es in Artikel 3 Absatz 2 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Eine tatsächliche Gleichberechtigung ist jedoch noch nicht erreicht. Der Staat hat deshalb Bedingungen zu schaffen, die geeignet sind, die tatsächliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern in allen Bereichen der Gesellschaft herbeizuführen.

Gleichstellungspolitik im Freistaat Sachsen

Gleichstellung bedeutet die chancengleiche Teilhabe von Frauen und Männern in allen Bereichen und auf allen Ebenen gesellschaftlichen Lebens. Gleichberechtigung heißt aber auch Anerkennung von Verschiedenheit. Deshalb sollen die Lebensbedingungen von Frauen nicht einfach an die traditionell von Männern gelebten Biografien angeglichen werden, sondern ein gleichberechtigtes Verhältnis beider Geschlechter entwickelt werden.

Durch Gleichstellungspolitik werden einschränkende Rollenbilder bei Frauen und Männern hinterfragt und gesellschaftliche Ungleichheiten für Frauen und Männer abgebaut. Schwerpunkte sind insbesondere:

  • Verbesserung der Chancen von Frauen auf dem Arbeitsmarkt (staatlicher Bereich und private Wirtschaft)
  • Verbesserung der Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
  • Geschlechtersensible Berufsorientierung und Ausbildungsförderung
  • Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Nach § 64 der Gemeindeordnung und § 60 der Landkreisordnung für den Freistaat Sachsen sind in Gemeinden mit eigener Verwaltung Gleichstellungsbeauftragte zu bestellen. In Städten mit mehr als 20.000 Einwohnern sowie in den Landkreisen soll ihre Tätigkeit hauptamtlich sein. Sie sind unabhängig und weisungsfrei.

Näheres zur Arbeit der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten, aber auch Grundlegendes zu Gleichstellungsfragen finden Sie im Handbuch für kommunale Gleichstellungsarbeit in Sachsen. Die etwa 400 kommunalen Gleichstellungsbeauftragten sind im Freistaat Sachsen in der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten Sachsens organisiert.

Kommunale Gleichstellungsbeauftragte

Eine Gleichstellungsbeauftragte (auch: Frauenbeauftragte, Frauenbüro, Gleichstellungsamt, Gleichstellungsstelle oder Frauenvertreterin, je nach gesetzlicher Grundlage) ist eine Frau oder eine Institution innerhalb einer Behörde, einer Gemeinde oder eines Unternehmens, die sich mit der Förderung und Durchsetzung der Gleichberechtigung und Gleichstellung von Frauen und Männern befasst (interne Aufgaben).

In Städten, Gemeinden und Kreisverwaltungen wird die Gleichstellungsbeauftragte auch für die Bürgerinnen und Bürger tätig (externe Aufgaben). Diese Tätigkeit darf nur von einer Frau wahrgenommen werden, die je nach Bundesland teilweise von Frauen gewählt oder von der jeweils zuständigen Stelle bestellt wird.

Die kommunale Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Dippoldiswalde wurde auf der Grundlage der Ehrenamtlichkeit bestellt.

Zu den Kompetenzen der Gleichstellungsbeauftragten gehört auch, dass sie an den Sitzungen des Stadtrates und der für ihren Aufgabenbereich zuständigen Ausschüsse mit beratender Stimme teilnehmen darf.

Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten

  1. Zusammenarbeit mit den gesellschaftlichen Gruppen und Körperschaften in frauen- und gleichstellungspolitischen Fragen
  2. Förderung der Selbstorganisation von Frauen
  3. Anregung und Durchführung von Fortbildungs- und Öffentlichkeitsmaßnahmen
  4. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  5. Funktionsangemessene Beteiligung bei der Vermeidung der Diskriminierung von Frauen
  6. Sprechstunden und Beratung Hilfe suchender Frauen und Männer

Kontakt

Große Kreisstadt
Dippoldiswalde

Markt 2
01744 Dippoldiswalde
Tel.: 03504 - 64990
Fax: 03504 - 6499702

E-Mail schreiben

Sprechzeiten:
Mo: 9:00 - 12:00 Uhr
Di:   9:00 - 12:00 Uhr und
     14:00 - 16:00 Uhr
Meldeamt + Bürgerbüro + Touristinfo
Di: 9:00 - 12:00 Uhr  u.
   14:00 - 18:00 Uhr
Mi: Rathaus u. Außenstelle  geschlossen
Do: 9:00 - 12:00 Uhr und
     14:00 - 18:00 Uhr
Fr:  9:00 - 12:00 Uhr
Außenstelle Schmiedeberg
nachzulesen in Bekanntmachungen
Bankverbindung:
IBAN: DE 78 8505 0300 3030 0001 16
BIC:   OSDDDE81XXX