Skip to content

In und um Schmiedeberg

Kirche Schmiedeberg

Weltweit bekannt ist die Dresdner Frauenkirche. Bisher nicht ganz so bekannt ist die Kirche
"Zur Heiligen Dreieinigkeit" in Schmiedeberg. Gemeinsam ist beiden Kirchen ihr berühmter Baumeister: George Bähr. Die Schmiedeberger Kirche wird, da sie 1713 - 1716, also vor der Dresdner Frauenkirche, errichtet wurde gern als das "Gesellenstück" Bährs bezeichnet. Der Baumeister nahm hier Konstruktionen voraus, die er später beim Bau der Frauenkirche weiter entwickelte. Bei einem Besuch der Schmiedeberger Kirche lassen sich die Frömmigkeit und Heimatverbundenheit ihres Baumeisters erkennen.

Schul- und Heimatmuseum

Die Ausstellung im Schulmuseum zeigt in zwei getrennten Bereichen ein altes Klassenzimmer mit Einrichtungsgegenständen, die glücklicherweise ihr angejahrtes Dasein auf dem Schulboden überstanden haben und im anderen Teil eine Dokumentation über die 300-jährige Schulgeschichte Schmiedebergs. Überall wird die Präsentation mit alten Lehrmitteln, Büchern, Anschauungsmitteln und Fotos ergänzt. Das macht diese Schau besonders reizvoll. Eine beachtliche Anzahl dieser Exponate wurde uns von spendablen Einwohnern für das Museum übergeben.
Geöffnet ist das Schul- und Heimatmuseum, Altenberger Straße 19,01762 Schmiedeberg im Bürgerhaus immer donnerstags von 15.00-17.00 Uhr. Führungen gibt es nach Vereinbarung. Anmeldungen und Bestätigung über die Mittelschule Schmiedeberg unter Tel.: 035052 64289.

Modell Schmiedeberg 1924

Im Bürgerhaus befindet sich nicht nur das Schul- und Heimatmuseum und die Bücherei. Dort ist auch das Modell Schmiedeberg 1924 aufgestellt, was uns freundlicherweise von Herrn Brendel aus Anlass der 600Jahrfeier von Schmiedeberg überlassen wurde. Es kann zu den Öffnungszeiten des Museums besichtigt werden.

Tafeln an historisch markanten Stellen

Seit dem 600jährigen Jubiläum der Gemeinde Schmiedeberg
befinden sich an markanten und historisch bedeutsamen Stellen oder Gebäuden Tafeln auf denen Geschichtliches festgehalten wurde.

 

Otto´s Eck

Der im maurischen Stil erbaute Pavillon und der Turm im italienischen Baustil wurden 1867 errichtet. Seit 2001 richtete der Heimatverein "Otto´s Eck e.V." in unzähligen Arbeitsstunden sowohl Otto´s Eck als auch den Park wieder her. Sie finden dieses Kleinod, wenn Sie gegenüber dem Schloss in den Park eintreten und dann
ca. 300m hineinwandern.

Für Sie geöffnet ist von April - Oktober - Sonnabend, Sonntag und an den Feiertagen von 9.00 - 18.00 Uhr.

Kontakt: Maik Biber Tel.: 03 50 52 / 67 7 18

E-Mail:Heimatverein_Ottos_Eck@web.de

 

Gasthaus "Zur Schmiede"

Das urige Gasthaus finden Sie ca. 300m vom Schloss Naundorf entfernt in Richtung Sadisdorf. Die erste Urkundliche Erwähnung des Gasthauses ist 1777 verzeichnet.

Für Sie geöffnet:
tägl. ab 17.00 Uhr außer Do.

Hier können Sie übrigens auch den Schlüssel für "Otto´s Eck" außerhalb der normalen Öffnungszeiten des Turmes erhalten.

Inh.: Elke Englowski

Tel.: 03 50 52 / 67 4 65

 

Rittergut-Schloss-Herrenhaus Naundorf
Die erste urkundliche Erwähnung ist schon 1404 zu finden. 1608 erbaute Wilhelm von Schönberg den Rittersitz neu. Die Vollendung durch den Turmanbau erfolgte erst 1716. Bis zum Jahr 1945 wechselten die Besitzer mehrfach und zum Ende des 2. Weltkrieges wurde der Gutsbesitz enteignet. Bis 1949 wohnten Heimatvertriebene im Schloss und danach wurde das Schloss zum Pflegeheim. 1985 zerstörte ein Brand Teile der Stall- und Scheunenanlagen. Seit 1999 hält das Schloss einen "Dornröschenschlaf" und wartet auf seine Restaurierung.....

 

Hirschturm, Kalkofen, Dreibrüderstein , zum Harten Stein Ammelsdorf, Talsperre Lehnmühle, Schwarzbachtal, Hoher Brand Schmiedeberg, die Kirchen in Sadisdorf, Hennersdorf und Schönfeld u.v.a. sind lohnende Wanderziele die es rund um Schmiedeberg und dessen Ortsteilen zu entdecken gibt.

 

Pilzmuseum Reinhardtsgrimma

Erleben Sie über 700 Pilzarten in Reinhardtsgrimma, unweit von Schmiedeberg. Ein systematischer, fachkundiger Aufbau und viele Informationen und Lehranschauungen in 7 Räumen machen dieses umfangreiche Kabinett mit einmaligen und naturgetreuen Kunstwerken vom Pilzsachverständigen Reiner Helwig zu einer einzigartigen Ausstellung in Europa.

Geöffnet ist das Pilzmuseum:

Sonnabend, Sonntag u. Feiertags 10.00 - 17.00 Uhr

sowie Montag bis Freitag ab 10 Personen nach Vereinbarung

Tel.: 01520 / 2070915

Vereinbarung über 01520 2070915 Fax: 035053 48867

www.pilzmuseum.erbgericht.org

Kontakt

Große Kreisstadt
Dippoldiswalde

Markt 2
01744 Dippoldiswalde
Tel.: 03504 - 64990
Fax: 03504 - 6499702

E-Mail schreiben

Sprechzeiten:
Mo: 9:00 - 12:00 Uhr
Di:   9:00 - 12:00 Uhr und
     14:00 - 16:00 Uhr
Meldeamt + Bürgerbüro + Touristinfo
Di: 9:00 - 12:00 Uhr  u.
   14:00 - 18:00 Uhr
Mi: Rathaus u. Außenstelle  geschlossen
Do: 9:00 - 12:00 Uhr und
     14:00 - 18:00 Uhr
Fr:  9:00 - 12:00 Uhr
Außenstelle Schmiedeberg
nachzulesen in Bekanntmachungen
Bankverbindung:
IBAN: DE 78 8505 0300 3030 0001 16
BIC:   OSDDDE81XXX